Hendrik J. Koorevaar / Mart-Jan Paul (Hg.)

Theologie des Alten Testaments

Hendrik J. Koorevaar / Mart-Jan Paul (Hg.), Theologie des Alten Testaments. Die bleibende Botschaft der hebräischen Bibel, Gießen: Brunnen, 2016 (399 S.)

Was sind die inhaltlichen Hauptlinien des Alten Testaments? Welche bleibende Botschaft will es dem Leser damals wie heute vermitteln? In welchen Zusammenhang fügen sich die einzelnen Bibelbücher ein und wie lassen sich ihre Aussagen im größeren Rahmen des gesamten biblischen Kanons verstehen? Diese Theologie des Alten Testaments gibt eine Übersicht über den internationalen Stand der Forschung. Sie entwickelt die eigene literarische Methodik des „strukturell-kanonischen Ansatzes“, um die Botschaft des Alten Testaments zu entfalten. Ausgehend von einem rekonstruierten ursprünglichen Aufbau der hebräischen Bibel werden die im Buch Genesis aufgenommenen Themenlinien durch den gesamten Kanon hindurch verfolgt. Zu den behandelten Themen gehören die Schöpfung, der Wille Gottes, die Sünde und deren Überwindung, die messianischen Verheißungen, der Gottesdienst und das Land. Diese Linien werden dann weitergeführt bis in die zwischentestamentliche Zeit und das Neue Testament.

Von Seiten der Freien Theologischen Hochschule Gießen hat an dieser Gemeinschaftsproduktion belgischer, deutscher, niederländischer und nordamerikanischer Bibelwissenschaftler Dr. Walter Hilbrands mitgewirkt. Er lehrt an der FTH Altes Testament.

Das Buch kann bestellt werden über die FTH-Fachbuchhandlung: info@fthbooks.de