Freie Theologische Hochschule Gießen

Christof Sauer

Martyrium und Mission im Kontext

Analyse ausgewählter theologischer Positionen aus der weltweiten Christenheit

In etlichen Ländern weltweit kommen immer wieder Christen wegen ihres Glaubens zu Tode. Die vorliegende Studie untersucht anhand von Texten aus El Salvador, Ägypten, Südkorea und Deutschland, wie Christen unterschiedlicher Konfessionen eigene oder fremde Erfahrungen von Bedrängnis, Verfolgung und Martyrium theologisch verarbeiten. Im Fokus steht die Frage, wie solche Interpretationen mit dem christlichen Sendungsauftrag in Verbindung stehen. Der Autor macht grundlegende Einsichten zu diesem wenig erforschten Gebiet für die weltweite Kirche fruchtbar und entwickelt dabei einen missionstheologischen Ansatz zur Verhältnisbestimmung von Martyrium und Mission weiter. Überlegungen über Konsequenzen für die Praxis von Kirche und Mission, insbesondere im Raum der Evangelischen Kirche in Deutschland, runden das Werk ab.

Prof. D.Th. (UNISA) habil. Christof Sauer ist Professor für Religionsfreiheit und Erforschung der Christenverfolgung an der Freien Theologischen Hochschule Gießen.

Das Buch kann über die FTH-Fachbuchhandlung bestellt werden: info@fthbooks.de