Wenn man im Gemeindedienst steht, kann es hilfreich sein, ab und zu einen Schritt zurückzutreten und die eigene Praxis zu reflektieren. Das ist die Aufgabe der Praktischen Theologie, der an der FTH eine ganze Abteilung gewidmet ist.

Nun hat Prof. Dr. Helge Stadelmann, der seit vielen Jahrzehnten Praktische Theologie (PT) an der FTH lehrt, zusammen mit Prof. Dr. Stefan Schweyer von der STH Basel ein Lehrbuch zur PT geschrieben, das neue Maßstäbe setzt. Herkömmliche PT-Lehrbücher setzen nämlich einen volkskirchlichen Kontext voraus und sind daher für Freikirchler und Mitarbeiter in evangelikalen Werken nur eingeschränkt hilfreich. Das neue Lehrbuch dagegen ist aus freikirchlicher Perspektive geschrieben, bietet also eine willkommene Ergänzung.

Im Zentrum des Entwurfs steht der Gemeindeaufbau. Dabei gehen die Autoren auf über 500 Seiten der Frage nach: „Wie können Gemeinden qualitativ und quantitativ wachsen?“ Das Lehrbuch ist dabei eine Fundgrube. Ob Fragen der Gemeindeleitung, über Gottesdienstgestaltung, Predigtlehre, Seelsorge, Gemeindepädagogik und Kasualien bis hin zu Diakonie, Religionsunterricht und Medieneinsatz – kaum ein Bereich der Gemeindearbeit bleibt unerwähnt. Dieses Kompendium ist die Summe eines Lebenswerkes. Für alle, die in der Gemeindearbeit stehen, eine unentbehrliche Lektüre.

Helge Stadelmann/Stefan Schweyer, Praktische Theologie. Ein Grundriss für Studium und Gemeinde. Gießen: Brunnen, 2017, 508 Seiten, 50 €

Bestellen Sie dieses Buch über die FTH-Fachbuchhandlung: info@fthbooks.de