Geschlecht war gestern, heute gilt Gender. Aus dem Einsatz für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ist längst der Kampf um Gleichstellung und Gleichbehandlung aller sexuellen Identitäten geworden.

Das neue Buch des FTH-Professors Christoph Raedel geht der Gender-Ideologie auf den Grund. Welche Vorstellungen von Gleichheit und Gerechtigkeit, von Toleranz und Akzeptanz prallen in der Diskussion aufeinander? Welches Menschenbild erweist sich als leitend? Wo wird die Gender-Agenda in der Praxis wirksam? Wo sind berechtigte Anliegen und Chancen zu erkennen, wo liegen Grenzen und Gefahren? Die bisher gründlichste Studie zum Thema.

Ein hochaktuelles Buch, das sachkundig orientiert und differenziert argumentiert.

Christoph Raedel, Gender: Von Gender Mainstreaming zur Akzeptanz sexueller Vielfalt, Gießen: Brunnen Verlag 2017. 240 S. 20 €

Bestellen Sie dieses Buch über die FTH-Fachbuchhandlung: info@fthbooks.de