Freie Theologische Hochschule Gießen

Felix Henrichs hat Kontakt zu Menschen aus 80 Nationen. Sie kommen zu ihm, auf großen Schiffen, nach Rotterdam. Felix bringt ihnen das Evangelium, spricht in ihre Einsamkeit hinein, sät Hoffnung. Viele kamen schon zum Glauben. Gott muss unter die Menschen, auch unter die Seeleute. Dafür schlägt sein Herz.

Zurück