Heinrich von Siebenthal

Ancient Greek Grammar for the Study of the New Testament

Oxford: Lang, 2019, 740 Seiten

Die „Ancient Greek Grammar for the Study of the New Testament“ basiert auf der „Griechischen Grammatik zum Neuen Testament“ (Gießen/Basel: Brunnen/Immanuel, 2011), einer Neubearbeitung und Erweiterung der Grammatik Hoffmann/von Siebenthal (1. Aufl. 1985, 2. Aufl. 1990). Sie ist als Werkzeug für theologisch Arbeitende und andere an der Exegese des neutestamentlichen Grundtextes Interessierte gedacht. Auch die englischsprachige Fassung deckt sämtliche für die Textdeutung relevanten Bereiche einschließlich Textgrammatik und Wortbildung ab. Dargestellt werden in erster Linie die für das Neue Testament (zum Teil auch für die Septuaginta) maßgeblichen Regularitäten. Gleichzeitig wird regelmäßig auf das für das außerbiblische, besonders das klassische Griechisch Geltende verwiesen. Angestrebt ist nicht nur ein hohes wissenschaftliches Niveau, sondern auch eine optimale Benutzerfreundlichkeit bei der Vermittlung der Inhalte. Die englische Fassung ist mehr als eine Übersetzung des deutschsprachigen Originals. Die Inhalte sind zwar substanziell unverändert, die Erklärungen sind jedoch an vielen Stellen optimiert worden. Vor allem sind diese nun speziell auf die besonderen Bedürfnisse englischsprachiger Leser ausgerichtet.

Prof. Dr. Heinrich von Siebenthal war bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2015 Honorarprofessor für Biblische Sprachen und Neues Testament an der Freien Theologischen Hochschule Gießen.

Das Buch kann über die FTH-Fachbuchhandlung bestellt werden: info@fthbooks.de