Bei einer Absolvierungsfeier der Freien Theologischen Hochschule (FTH) in Gießen wurden Mitte Oktober 40 Absolventinnen und Absolventen verabschiedet. 23 Absolvierende des B.A.-Studiengangs und 17 Studierende des M.A.-Studiengangs erhielten aus der Hand von Rektor Prof. Dr. Stephan Holthaus ihre Abschlusszeugnisse und akademische Grade.

Festredner der Absolvierungsfeier war der Rektor der Internationalen Hochschule Liebenzell, Prof. Dr. Volker Gäckle. Er betonte, heutige Pastoren sollten sich nicht durch Rechthaberei oder der Sucht nach Erfolg auszeichnen, sondern durch einen offenen Umgang mit Krisen und Anfechtungen, durch Demut und ein konsequentes Leben mit Jesus. Nur so könnten sie den Menschen von heute glaubwürdig begegnen und ihren Dienst gestalten. Sonst ständen sie in der Gefahr, nur unglaubwürdige „Schwätzer“ zu sein.

Wie Holthaus bei der Feier mitteilte, haben in diesem Semester 49 Studierende ihr Studium neu an der FTH aufgenommen. Das sei eine der größten Zahlen in der Geschichte der Hochschule. Der Bedarf sei aber viel höher. Er warnte vor gravierenden Nachwuchsproblemen für christliche Gemeinden und Werke in der Zukunft.

An der FTH studieren derzeit über 140 Studierende. Zum fest angestellten Kollegium gehören 19 Professoren, Hochschuldozenten und wissenschaftliche Mitarbeiter.