Israel ist auch im 70. Jahr seines Bestehens ein Pulverfass. Bedroht von militanten Bewegungen in unmittelbarer Nachbarschaft, weltweit angefeindet wegen seiner Siedlungspolitik, ein ständiger Streitpunkt in der internationalen Politik – und doch eine stabile Demokratie, eine florierende Wirtschaft und ein Ort der Freiheit im Nahen Osten.

Welche Perspektiven hat Israel in dieser schwierigen Gemengelage? Wie geht es weiter? Was sagt der christliche Glaube dazu? Auf diese und viele weitere Fragen wird der seit über 25 Jahren in Jerusalem lebende Theologe und Publizist Johannes Gerloff eingehen.

Sein aktueller Lagebericht findet am Mo., 5. Nov. 2019, um 19.30 Uhr in der Freien Theologischen Hochschule in Gießen, Rathenaustr. 5, statt. Der Eintritt ist frei.